Public Affairs / Interessenvertretung

Public Affairs und Interessenvertretung aus Leidenschaft und mit Engament.
Sie benötigen Ideen für eine gesetzliche Stellungnahme, aber haben aktuell nicht die notwendigen personellen Kapazitäten? Vielleicht möchten Sie aber auch gezielt mit Playern aus der Politik oder Verbandswelt in Kontakt treten und wissen nicht, wer hier der richtige Ansprechpartner ist? Benötigen Sie eine kompetente Vertreterin in der Berliner Gesundheitsszene, die über den notwendigen Background und Diskretion verfügt?
Möchten Sie vielleicht sogar ein parlamentarisches Frühstück oder einen parlamentarischen Abend veranstalten und im Vorfeld inhaltliche Gespräche mit den entsprechenden Ansprechpartnern führen?

Dann sind Sie bei mir richtig 

Ich liefere Ihnen frische Ideen und gehe neue Wege unter Einhaltung der formellen Strukturen. Dabei  verfüge ich über ein breites Netzwerk auf unterschiedlichen Ebenen und bringe mich gerne aktiv in Diskussionen ein. Als Verantwortliche des Berliner Hauptstadtbüros eines Verbands in der Pflege habe ich als Expertin auf Bundesebene verhandelt und Gespräche geführt. 


Zudem habe ich Gesetzgebungsverfahren vom ersten Gesetzentwurf, über Stellungnahmen bis zu Expertenanhörungen im Bundestag als Verbandsvertreterin begleitet. Ich kenne die Abläufe und inhaltlichen Schwerpunkte und arbeite mich überdurchschnittlich schnell in neue Themengebiete ein. Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. hat ein politisches Frühstück durchgeführt und so bereits jetzt Impulse für eine bessere Schmerzversorgung setzen können.

Ich biete Ihnen individuelle Lösungen!
Sie haben ein Projekt im Sinn, das sie mir gerne anvertrauen würden?
Melden Sie sich ganz unverbindlich bei mir – wir finden heraus, was ich für Sie tun kann.