Digitalisierung / Digital Health

Unternehmen & Organisationen und Verbände

Mit ihren frischen und oft auch bahnbrechenden Ideen treffen die Gründer neuer Digital-Health-Ideen auf ein seit Jahrzehnten etabliertes Gesundheitssystem.

Oftmals macht sich nach anfänglicher Euphorie Ernüchterung breit, denn wie lassen sich diese Ideen in das bestehende System integrieren?

Wie lassen sich die Vorteile digitaler Lösungen optimal nutzen und in bestehende Prozesse integrieren.
 
Wenn eigene Prozesse digitalisiert werden sollen, wie kann das in der Praxis aussehen?

Ihre Vorteile:

> Mir sind die Prozesse bekannt, denn ich habe in den letzten 10 Jahren in den verankerten Strukturen des Gesundheitswesens gearbeitet.

> Dabei habe ich von der Krankenkassen-Verbandsarbeit über die Verbands- bis hin zur Selbstverwaltungstätigkeit ein breites Wissen aufgebaut. 

> Aber – und das ist das Besondere – auch die Start-up-Szene ist mir bekannt.

> Ich habe ein Produkt von der ersten Idee bis in den Markteintritt im Gesundheitswesen begleitet und war auf der gleichen Seite, wie die Start-ups es heute sind.

> Die Hands-on-Mentalität ist mir "mehr als nur bekannt".

> Ich besuche regelmäßig Kongressen und Events der Start-up-Szene und Netzwerktreffen. Deshalb weiß ich um die Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.

Besondere Fähigkeiten

Neben meiner Tätigkeit im Bereich Consulting betreibe ich einen eigenen Blog und YouTube-Channel zum Themenfeld Narzissmus.

Meine Seite ist dabei eine der wenigen Seiten in Deutschland, die einen international geprägten Ansatz verfolgt – das ist ganz neu in der deutschen Szene.

Ich bin eine Querdenkerin, liebe es, eigene Innovationen zu schaffen und die zukünftige Welt mitzugestalten.

Ihre Vorteile:

> Gedanklich fällt es mir sehr leicht, die bestehenden Strukturen des Gesundheitswesens und die Ideen der Start-ups zu verknüpfen

> für Sie Vorschläge zu erarbeiten, um Produkte erfolgreich zu entwickeln,

> neue Wege zu suchen und diese im Markt zu etablieren.

> Zugute kommt ihnen dabei auch noch mein medizinisches Hintergrundwissen, das ich durch meine Ausbildung als Krankenschwester erworben habe.

> Zudem greife ich auf ein sehr gutes Netzwerk von Kooperationspartnern zurück.